#BausacheWenzel | Bauunternehmer Marcus Wenzel kündigt Großoffensive an!

bausache-investor-bauunternehmer-selfmade-marcuswenzeltv-monschau-eifel-kalterherberg-aachenMonschau-Kalterherberg/Aachen. MWE Millionen-Mammutverfahren! Der Aachener Baulöwe & Immobilienexperte Marcus Wenzel (34) kündigt heute im LIVE-Video auf Facebook eine echte Großoffensive zur international bekannten „Bausache Wenzel“ an – einem MEGA-Strafverfahren seit 2011.

Die „Bausache Wenzel“ läuft in aktuell 9. Instanz zur Zeit beim Europäischen Gerichtshof (EGMR) in Strasbourg / Frankreich. Ab 06. Mai 2021 befindet sich das Strafverfahren gegen Investmentmogul & Arno Dübel BOSS Marcus Wenzel bereits im sage und schreibe 11. Prozessjahr AKTIV.

Hierbei handelt es sich um umfangreichsten Deutschen Rechtskampf, den eine Einzelperson derzeit führt – mit über 600 Rechtssachen / Aktenzeichen seit 2011!

Das Wahnsinns-Verfahren AKTIV – und 100% Selfmade Macher Marcus Wenzel gibt nicht auf!

Hier nun die offizielle Ankündigung weiterer Großoffensive zur „Bausache Wenzel“ – und sogar ein exzellenter Deutscher Sachverständiger zur Anfertigung eines gerichtsfesten Gutachtens – mit Renomée bei Deutschen Staatsanwaltschaften und Gerichten – soll nun konkret zum Zuge kommen.

Denn unglaublich aber wahr: Bisher gab es noch gar keinen Sachverständigen, der die wirtschaftlichen Zusammenhänge einfach einmal plausibilisiert. Bauunternehmer & Immobilienspezialist Marcus Wenzel deutlich: „Das Aachener Gericht hat sich zu jeder Instanz immer nur ausschließlich auf eigenen Sachverstand verlassen – und blickte nie durch. Pro Instanz immer 1x Richter mit 2x ahnungslosen Schöffen haben bis heute keine korrekte Durchsicht zu den komplex vorliegenden Zahlen. Reicht der eigene Sachverstand nicht aus, muss das Gericht einen Sachverständigen beauftragen und sich so externen Sachverstand einholen – doch das ist nie passiert! Dazu ist Grundlage des zunächst rechtskräftigen Urteils eine angebliche Verurteilung wegen Hausfriedenbruchs: Doch der Eintrag dazu im Bundeszentralregister damals war falsch – und ist erst im weiteren Verlaufe gelöscht worden. Eine Vorstrafe wegen Hausfriedensbruch gab es nie. Schon daher muss das gesamte Verfahren wieder aufgenommen werden! Denn hier ist eine Vorstrafe echte Grundlage des rechtskräftigen Strafurteils, die es nie gab! Fehler im BZR!“

Zur „Bausache Wenzel“ selbst geht es mittlerweile um echten Millionenschaden zu Lasten von Bauunternehmer Marcus Wenzel aus Aachen & Leipzig, MWE-Unternehmensgruppe in Deutschland. Hier nun das gesamt LIVE-Video auf Facebook von Arno Dübel Rechtsinhaber Marcus Wenzel.

Weitere News auf Superchicka Google News und MarcusWenzelTV sowie weiteren Accounts / Kanälen Online.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.