Facebook-Hasserin Elke J. arbeitet im Aachener Tierheim! | Steckbrief

3-buchautor-investor-marcus-wenzel-aachen-mein-deutscher-rechtskampf-possenspiele-kampf-betrug-intrigen-krasse-luegen-nachhaltige-zerschlagungAachen/Würselen. Wut, blanker Hass, Beleidigungen – echter Hass im Netz gegen Arno Dübel BOSS Marcus „King of Hass“ Wenzel.

Doch wie passt all das mit dem Aachener Tierheim zusammen?

Ganz einfach. Die ehemalige Maklerin Elke J. war zunächst in Aachen-Stadt aktiv. Dann hat sie dort ihre Einzelfirma aufgegeben und ist nach Würselen gezogen. Jetzt macht genau diese Mobbing-Person Elke J. noch Stimmung gegen den Aachener & Leipziger Immobilienboss und Investor Marcus Wenzel (34) – MWE-Unternehmensgruppe Aachen & Leipzig in Deutschland. 

Doch nach laufenden Superchicka Google News Ermittlungen zu Elke J. ist nun eine kleine Dorf-Sensation herausgekommen: Elke J. ist offenbar ehrenamtliche Helferin beim Tierheim Aachen – Tierschutzverein für die StädteRegion Aachen e.V.

Hier der Steckbrief vom offiziellen, öffentlich sichtbaren Facebook-Profil der Elke J. aus Würselen: „Ehrenamtliche Helferin bei Tierheim Aachen – Tierschutzverein für die StädteRegion Aachen e.V. – Self employed – Hat als 2.Vorstandsmitglied bei Tierschutz 2nd-Hand Tiere in der Gründung 2.Vorstandsmitglied gearbeitet – Hat hier studiert: Die hohe Schule des Lebens.“

Auf der einen Seite Tiere schützen wollen und dann andererseits im Netz auf Facebook total hassen – Wie passt das zusammen?

Der Betriebswirt seit über 11 Jahren und 4-fache Buchautor Marcus „Wenzel der Große“ (Beiname „King of Hass“, Experte für Hass im Netz) mit dem Ansatz einer Erklärung: „Elke J. ist in Aachen-Stadt nicht mehr präsent. Dort hatte sich Immobilien-Elke einmal mit einem Makler-Ladenlokal in Aachen-Burtscheid versucht. Doch mittel- und langfristig ist dort nichts geblieben. Was verblieb? Erstmal natürlich der Umzug in ein kleineres Ladenlokal in sogenanntem Assiviertel zur Schumacherstraße von Aachen am Aachener Bushof. Schon in der Parallelstraße zum Gasborn laufen nachts Nutten sowie Prostituierte herum – auf der Suche nach Freiern und schnellem Geld für ihre Zuhälter. Dieser extreme Abstieg muss Elke J. wohl sehr zugesetzt haben. Dann ging es aber auch in der Schumacherstraße nicht mehr weiter scheinbar. Der Umzug des Maklergeschäftes nach Würselen ist wohl notwendig geworden. Nach aktuellen Recherchen befindet Elke J. sich dort – und lässt ihrem Lebensfrust bei Facebook freien Lauf! So Jemand setzt sich nun scheinbar für den Tierschutz im Aachener Tierheim ein.“

Gescheiterte Existenzen, Frust im Alter, Nichts großartig erreicht: Das sind sehr oft besonders starke Beweggründe, um menschlich völlig abzustürzen. Elke J. aus Würselen scheint hier starke negative Emotionen geladen zu haben – und setzt daher scheinbar so blanken Facebook-Hass in aller Öffentlichkeit frei.

Weitere Infos auf Superchicka Google News und MarcusWenzel.TV

Aktualisierung 03/2021: Klare negative öffentliche Bewertung bei voller Namensnennung zu Wohnungsmaklerin Elke J. auf makler-empfehlung.de von Gaby S. – „Bewertung für Elke Jakubowski | Jakubowski Immobilien – Nicht zu empfehlen!!!“ – Hier lesen öffentlich auf https://www.makler-empfehlung.de/immobilienmakler/21709

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.