Diskriminierung & Klassismus | Arno Dübel auf DERSTANDARD

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hamburger Kult-Arbeitsloser Arno Dübel ist hier Thema bei DERSTANDARD Online.

(…) Seit Jahrzehnten betreibt die „Bild“-Zeitung eine regelrechte Kampagne gegen Erwerbslose und Hartz-IV-Bezieher*innen, die in der Berichterstattung rund um Arno Dübel, den „frechsten Arbeitslosen Deutschlands“, gipfelte. Dass die Kampagne auch bei den Leser*innen der Boulevardzeitung ihre Wirkung nicht verfehlte, zeigen Christian Baron und Britta Steinwachs in ihrer 2012 erschienen Untersuchung „Faul, frech, dreist. Die Diskriminierung von Erwerbslosigkeit durch Bild-Leser*innen“ (vgl. Baron/Steinwachs 2012).

Hier weiterlesen den vollständigen Artikel auf DERSTANDARD Online https://www.derstandard.de/story/2000121561755/klassismus-wie-bitte

Weitere News auf Superchicka.com News und MarcusWenzel.TV sowie der offiziellen Arno Dübel Facebook Seite.

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.